Rückenwind

So, allmählich wollen wir mal aufräumen hier. Was? Ich weiß, ich weiß, fünf Jahre ist schon ganz schön lang für ne Baustelle. Aber ich hatte ja auch mit einigen Problemen zu kämpfen. Damals, die falsch gemischte Farbe? Oder die Sache mit der Bauschaumdose? Na, also.

Das da hinten? Jaaaa, ist halt nicht ganz fertig geworden. Und das Loch da auch nicht. Und hier vorn wollte ich ja eigentlich auch noch… ich denke man gewöhnt sich daran. Man kann ja auch ne Blume davor stellen. An die Wand da über das Dings hängen wir einfach ein Bild. Und soooo schief ist das hier vorne ja nun auch wieder nicht.

Das Werkzeug räum ich schon mal in den Anhänger. Bitte? Klar werkel ich weiter. Nein, wird nix verkauft. Die nächsten Projekte kommen bestimmt. Nur nicht hier. Hier ist ja fast alles fertig. Okay, wenig Substanz, jaja. Alles nur Bits und Bytes. Hoffentlich löscht das keiner, dann bleibt ja gar nichts mehr! Nochmal von vorne geht nicht.

Ob das noch tropft dahinten? Nein, kann eigentlich nicht… obwohl doch, ein wenig. Ja, gucke ich nochmal, jaja. Und da hinten spachtel ich noch mal nach, ist ja gut.

Hier hab ich noch ein paar Reste, die kann ich ja hier lassen? Nee, okay, nehm ich mit. Ja, auch hier, das sperrige Ding. Wenigstens den alten Heizkörper? Ach, schade. Vielleicht vergesse ich ja was.

Hier, das ist die Liste mit den Sachen, die nicht fertig geworden sind. Ja, ganz schön viele Seiten. Aber die Fertig-Liste ist noch länger! Na, also!

Ich komme nächste Woche noch mal wieder und fege durch. Gucke noch mal die Ecken durch und sammle meine Reste ein. Muss ja alles sauber und besenrein hinterlassen werden. Und alles was fertig ist, kannst du natürlich behalten. Die andere Liste nehm ich mit, ein Stück, in meinem Windschatten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.